Die Ortsfeuerwehr Lingen verfügt über eine, in Eigenarbeit gebaute, Gefahrgutübungsanlage an der sämtliche Hilfsorganisationen und Firmen die verschiedenste Einsatzlagen abarbeiten können. Sie wird inzwischen zum Beispiel durch Feuerwehren des gesamten Landkreises Emsland zu Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen genutzt.

SONY DSC

Die Gefahrgutübungsanlage bestand zunächst aus einem liegenden Tank und wurde nach und nach weiter erweitert. So kam im Mai 2004 der stehende Tank und im April 2011 ein Kesselwagen hinzu.

Gefahrgutuebungsanlage-waggon

Der stehende Tank hat eine Höhe von 6 und einen Durchmesser von 2 Metern. In ihm ist es möglich folgende Szenarien zu üben:

  • Steckscheibe setzen / ziehen
  • Schieber ein- / ausbauen
  • Abschiebern einer Leckage
  • Personenrettung im oberen Bereich (Mannloch mit Dreibein)
  • Personenrettung im unteren Bereich (Mannloch)
  • Außenleckage am Tank

Der Liegende hat innen 2 verstellbare Sperrgitter und kann bis auf Nullsicht vernebelt werden. Desweiteren sind 4 kleinere Leckagen sowie 1 große Leckage vorhanden, aus denen Wasser austrit

Interesse an der Gefahrgutübungsanlage zu üben ?

Ansprechpartner: Claus Beer
tankanlage@feuerwehr-lingen.de

Aktuelle Einsätze

Einsatz # 92
Einsatzzeit 08:16 - 08:30
Kameraden 3
Fahrzeuge RW-K
Einsatz # 91
Einsatzzeit 18:17 - 20:15
Kameraden 12
Fahrzeuge GW-L, HLF 20
Einsatz # 90
Einsatzzeit 08:59 - 09:45
Kameraden 27
Fahrzeuge DLK 23 / 12, ELW 1 , HLF 20, MTW, RW-K, TLF 24/50
weitere Einsätze

Neuste Meldung

weitere Meldungen